How to „Landtagswahl“

Am 28. Jänner 2018 findet in Niederösterreich die Landtagswahl statt. Erfahre welche Möglichkeiten du beim Wählen hast.

Wer darf wählen?
Wählen dürfen alle österreichischen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die spätestens am 28. Jänner das 16. Lebensjahr vollenden, nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und ihren Hauptwohnsitz in Niederösterreich haben. Unter bestimmten Voraussetzungen können sich auch Auslandsösterreicher in die Wahlevidenz einer niederösterreichischen Gemeinde eintragen lassen, wenn sie in Niederösterreich einen ordentlichen Wohnsitz gehabt haben.

Wen kann ich wählen?
Insgesamt werden 56 Abgeordnete gewählt. Einerseits kann eine Parteiliste gewählt werden, anderseits können bis zu zwei Vorzugsstimmen (auf Wahlkreis- und Landesebene; RA Mag. Gottfried Forsthuber auf Platz 3 der Volkspartei im Bezirk Baden) vergeben werden. Bei der Landtagswahl gilt: Name vor Partei.

Was ist wenn ich am 28. Jänner keine Zeit habe?
Es gibt die Möglichkeit der Briefwahl. Dazu müssen Sie bei Ihrer Gemeinde eine Wahlkarte beantragen. Schriftlich kann die Wahlkarte bis zum 24. Jänner und mündlich bis zum 26. Jänner, 12.00 Uhr, beantragt werden. Der Versand der Wahlkarten beginnt ungefähr drei Wochen vor der Wahl. Die Wahlkarte muss die zuständige Gemeindewahlbehörde spätestens am 28. Jänner um 06.30 Uhr erreichen oder vor Wahlschluss im für den Wähler zuständigen Wahlsprengel abgegeben werden. Die Kosten für den Versand trägt das Land (auch wenn die Wahlkarte im Ausland aufgegeben wird).

Auf einen Blick
Mindestalter: 16
1 Parteistimme
2 Vorzugsstimmen (Wahlkreis und Land)
Name vor Partei